Miniführer

Die Basilika Santa Sabina auf dem Aventin

Die Basilika Santa Sabina auf dem Aventin

Bei einem Besuch in Rom darf ein Rundgang durch die Kirchen Roms, die über das Stadtzentrum verteilt sind, nicht fehlen.  Um die 900 Kirchen, von historisch bis modern, kann man besichtigen und die Santa Sabina ist eine sehr sehenswerte Kirche in Rom, da sie eine der frühchristlichen Kirchen ist und ihre Wurzeln sehr weit zurückreichen, bis in die Zeit der ersten Christen.

Die Santa Sabina steht auf dem Aventin-Hügel, dem östlichsten der sieben Hügel Roms. Ursprünglich wurde die Kirche nach der römischen Matrone Sabina benannt. Sie wurde daraufhin heilig und stammt dem V Jahrhundert, jedoch wurden zwischen demsechzehnten und siebzehnten Jahrhundert erhebliche Änderungen vorgenommen von bedeutenden Architekten wie Domenico Fontana und Borromini.

Ihre Lage ist einzigartig, im Grünen des Orangengartens und zwei Gehminuten vom Piazza dei Cavalieri di Malta entfernt, wo man einen malerischen Blick auf die Kuppel des sogenannten "Schlüsselloch von Rom" hat, dem Schlüsselloch des Tores des Malteserordens. Wenn du ein B&B Rom Zentrum buchst, ist es sehr einfach diese Orte in Rom zu besuchen, so eindrucksvoll und reich an Geschichte, vor allem wenn man bedenkt, dass sogar der Heilige Dominikus einmal hier war und in Santa Sabina den Dominikanerorden gründete. Die Zelle, in der er lebte, und wurde später von Bernini verziert und ist ein Ort der Verehrung für die Anhänger des Heiligen. In dieser Zelle soll einer Legende nach der Orangenbaum durch ein Loch in den Kirchenmauern sichtbar gewesen sein. Angeblich brachte St. Dominikus einen Zweig aus Spanien mit und dieser schlug dort Wurzeln und lebt bis heute. So sollen die ersten Zitrusfrüchte in Italien angebaut worden sein.

Suchen Sie Ihr B&B

Andere Miniführer