Miniführer

Renzo Pianos Auditorium

Renzo Pianos Auditorium

Es ist schon ein Symbol von Rom geworden, das Auditorium Parco della Musica, das von Renzo Piano entworfen wurde. Es hatte bereits eine lange Geschichte hinter sich bis es 2002 eröffnet wurde, denn nachdem der Architekt aus  Genua 1993 die Ausschreibung für den Konzertsaal gewann gab es einige Probleme in der Umsetzung. In den letzten 12 Jahren hatte das Auditorium im Viertel Flaminio von Rom zahlreiche Besucher, viele kamen um sich die klassische Musik anzuhören, vielleicht um mit der Familie zu einem der Familienkonzerte mit Programm für Kinder und Erwachsene zu gehen , andere kamen zu einem der Konzerte im Cavea, und noch einmal andere um eines derkulturellen Events zu besuchen, die hier alle Platz finden, wie zum Beispiel das Internationale Filmfestival von Rom.

 

Das Auditorium Parco della Musica ist auf einer Fläche von ca. 55.000 m² verteilt und hat 3 Säle: Sala Santa Cecilia, der dem Schutzpatron der Musik gewidmet ist und der größte Saal ist, der Saal Sala Sinopoli, der dem Dirigent Giuseppe Sinopoli gewidmet ist und der zweitgrößte Saal ist und der kleinste Saal Sala Petrassi, der einem italienischen Komponist gewidmet ist, der im Jahr 2003 starb und der auch Filmmusiken des italienischen Neorealismus schrieb. DasStudio- Theater mit 300 Sitzen und das Cavea, ein offenes Amphitheater in dem im Sommer oft Konzerte mit leichter Sommermusik gespielt werden, runden den Parco della Musica ab.

Es gibt zahlreiche Unterkünfte in Rom, von denen man leicht zum Parco della Musica gelangen kann. Der Weg dorthin ist einfach. Mit den öffentlichen Transportmitteln muss man nur die Linie M nehmen, die Busse 217 oder 910 vom Hauptbahnhof oder die den Bus 53 ab dem Piazza San Silvestro, die 231 nur am Sonntag von der Piazzale Canestre Villa Borghese oder die Straßenbahnlinie 2 von der U-Bahn-Station beim Piazzale Flaminio. Für diejenigen, die mit dem Auto kommen, gibt es zahlreiche Ausschilderungen in ganz Rom die den Weg zum Auditorium zeigen, obwohl es viele Kontroversen über die Zuverlässigkeit dieser Zeichen gibt. Doch in der Ära von GPS kann man nichts falsch machen: Viale Pietro de Coubertin, 30, und du wirst in die Musik von Rom eintauchen!

Suchen Sie Ihr B&B

Andere Miniführer