Vatikanischen Bibliothek in Rom - Besprechungen - Rom

Urteil von WANDELMAIER K.

Ich hatte Gelegenheit, die Ausstellung zur Wiedereröffnung der Vatikanischen Bibliothek in Rom zu sehen.Im Museum des Vatikan faszinierten mich besonders die vielfältigen Tierskulpturen und die Sala dei carte geographice, die eine geographische Abbildung ganz Italiens im Jahre 1581/82 darstellen, also zu einer Zeit als man die Welt noch nicht von oben betrachtet haben kann.

Die Bäckerei Mosca inder Nähe des Vatikan hat eine enorme Auswahl an frischgebackennen pizzen, verschiedenen Broten undim Fett Ausgebackenem.Für die hohe Qualität dieses Geschäfts spricht auch derZuspruch der Römer : Es ist den ganzen Tag voll, die Bedienung arbeitet aber flink und die kurze Wartezeit lohnt sich, beziehungsweise läßt einen die Kaufentscheidung planen,es gibt vieles Feines,süß oder salzig dort.

Zudem gibt es viele Bars bei denen man zwischendurch ein Panini, einen Macchiato oder Lungo (Espresso mit ca. doppelter Menge Wasser)günstig am Tresen bestellen kann.Zudem gibt sehr gut sortierte Lebensmittelgeschäfte, um sich ein Picknick zu organisieren.

Ich fand die kleine Bar in den Vatikanischen Museen sehr angenehm, denn sie war im Preis nicht so überhöht, wie das sonst in Museen sein kann.

Am Sonntag, dem 27.2. wollte ich ins Pastamuseum . Das hatte ich mir schon lange gewünscht. Dort angekommen, stellte ich fest, das Haus war entgegen den Angaben in meinem Führer geschlossen.
Enttäuscht überlegte ich, was ich statt dessen tun wolle.
Ein Schild ´Fontana di Trevi`ließ mich losschlendern. den Brunnen kenne ich von Kindesbeinen an und mag das Gedränge dort nicht so.

Kurz darauf fand ich einen Hinweis auf eine Ausgrabung in den 80er Jahren.
Als eigentlich ein großes modernes Kino geplant war, entdeckte man einen mehrstöckigen Gebäudekomplex, der über Jahrhunderte seine Geschichte offenbahrte. Nicht nur die Ausgrabungen an sich beeindruckten mich (Es gab z.B. eine Analyse, woher in Südeuropa die bunten Steine der Mosaike kamen.)
Später war ein 150 000 Liter fassender Tank dort errichtet worden ,denn das Wasser des Trevibrunnens sollte als Vorrat gespeichert werden, als die dortige Siedlung wuchs.
Dabei war es schon eine enorme Leistung, denn so eine Zisterne muss ja dicht sein.
Mir machte meine Entdeckung um so mehr Freude ,als ich das Treviwasser in der Ausgrabung zumächst plätscher hört und dann auch sehen konnte . Beim Rausgehen eine Ecke weiter stand ich schon vor dem Vielgerühmten Brunnen mit seinen StatuenRom an sich ist eine oder besser mehrere Reisen wert!
Mitten im Leben einer Großstadt mit viel Flair ist es wundervoll in viele geschichtliche Dinge einzutauchen und trotzdem im Jetzt interessant zu leben.
Wer sich für gute Lebensmittel interessiet, findet dort Läden und Geschäfte, die wesentlich vielfältiger sind , als sie bei uns selbst vor 25 Jahren waren.

Suchen Sie Ihr B&B

Erfahrungen für Stadt

ROM

    - besprechungen

    - freizeit

    - verschiedene

VENEDIG

FLORENZ

MAILAND

VINCI

SPINEA

ROSIGNANO MARITTIMO

MEINA

MAISSANA

DORGALI

COMO

CECINA

CAGLIARI

BARI

BALESTRATE


Andere Erfahrungen

Vatikanischen Bibliothek in Rom
Urteil von WANDELMAIER K.

sixtinische Kapelle in Rom
Urteil von FRANK B.

Pizza in Rom
Urteil von TÜNDE E.

Pizza in Rom
Urteil von THORSTEN S.

Essen in Florenz
Urteil von STIFTER K.

Restaurants in Mailand
Urteil von LAURA E.

Restaurants in Venedig
Urteil von ROMAN V.

die Märkte in Rom
Urteil von MARIA S.

Die U-bahn in Rom
Urteil von DANIEL S.