Erfahrungen von Kunden

Lese die Kommentare und die Erfahrungen von Kunden, die sich in B&B des Zusammenschluss bbitalia.it aufgehalten haben. Eine schnelle und einfache Weise um alle Infos für deine Unterkunft in B&B zu haben!

History in Rom

Urteil von MICHAEL S. (09/10/2011 12:24:46)

Rome is worth a visit because of its history. This is simply a place every european should visit at least once.Vatican Museums - impressive, but quite crowded and expensive
Cupola of St. Peter - definitely worth the climb for an extraordinary view (although you should't suffer claustrophobia...)
Colosseum and Foro Romano Area - bring sunhat and umbrella!
Historical Center - everything is within walking distance except for metro and bus stops

Very good pizza and pasta at isola della pizza near vatican area (two side streets from piazza del risurgimento). Service was quite hectic and bread was stale on one evening but apart from that a fantastic location that isn't only frequented by tourists.
Near colosseum: Don't be fooled by the thousands of expensive restaurants! Just walk around the corner for Carrefour express supermarket for an italian picnic that you can enjoy in the shade of the ruins.

Trying to catch a bus in the piazza venezia area: We were wandering around for almost an hour trying to find the right stop of our bus line. We asked several locals, i.e. bus drivers and waiters in the surrounding bars. Only to eventually find out that our specific bus stop was closed due to road works. Suggestion: Don't even try to find the right stop in heavily frequented places - walk 200 m to the next stop!


1. The atmosphere is very mediterranean, which can be noisy and distressing at times but makes a worthwhile experience anyway.
2. Where else can you visit 3 countries within one city? (Italy, Vatican, Order of Knights of Malta)


Rom  >  Recensioni

Illuminati-Tour in Rom

Urteil von HEIKE M. (24/03/2011 15:25:31)

Rom ist eine Reise wert, denn diese Stadt ist wie ein Museum. Überall sind hochinteressante Gebäude, wie das Kolosseum, das "Gebiss", die spanische Treppe, die Katakomben, der Trevi-Brunnen und natürlich der Petersplatz mit dem Petersdom. Ein besonderes Highlight war für uns die Illuminati-Tour von Rom, die wir zuvor online gebucht hatten. Es ist eine 31/2 stündige Stadtrundfahrt zu den Orten, die im Film Illuminati zu sehen sind. Dabei erklärt die studierte Stadtführerin sehr anschaulich, was Wahrheit und was Fiktion ist.

In Rom kann man eigentlich überall gut essen und Kaffee Trinken, ob auf der Touristenmeile oder am Hauptbahnhof "Termini". Wir machten es so wie in Deutschland. Das Touristengebiet meiden und ein Lokal suchen, wo die Einheimischen essen. So erhielten wir ein sehr delikates Menü bestehend aus Spagetti mit Tomatensoße, gemischtem Salat + Brot auf einem Pizzateller zzgl. einem nichtalkoholischem Getränk freier Wahl für nur 9€! Dieses Lokal fanden wir in einer Nebenstraße(links) auf dem Weg zum Petersplatz. Aber auch Lokale in den Hauptstraßen probierten wir aus, und waren nicht enttäuscht (Bruschetta+Pizza+ 200ml Bier für 9€).

Wir stiegen aus dem Flieger und wollten mit dem Leonardo-Express in die City fahren. Da in Rom sehr wenig Englisch gesprochen wird, lösten wir natürlich das falsche Ticket. Und es kam so wie es kommen mußte. Ein Kontrolleur kam und erklärte uns, dass wir eigentlich Schwarzfahrer wären und jeder sofort 64€ zahlen müßten. Aber er ließ Gnade vor Recht walten und erließ uns die Strafe. So brauchten wir nur das richtige Ticket und eine kleine Strafe von 2€ zahlen.

Rom ist wirklich eine Reise wert. Diese Baudenkmäler muss man gesehen haben. Sie sind einzigartig auf dieser Welt.Außerdem besitzt Rom auch ein gewissen Charme, den man nicht in jeder Großstadt findet. Außerdem ist der Rom-Marathon, an dem wir teilnahmen, ein Muss. Der Lauf ist wie eine Stadtbesichtigung auf Laufschuhen und bestens organisiert.


Rom  >  Varie

Vatikanischen Bibliothek in Rom

Urteil von WANDELMAIER K. (03/03/2011 14:34:23)

Ich hatte Gelegenheit, die Ausstellung zur Wiedereröffnung der Vatikanischen Bibliothek in Rom zu sehen.Im Museum des Vatikan faszinierten mich besonders die vielfältigen Tierskulpturen und die Sala dei carte geographice, die eine geographische Abbildung ganz Italiens im Jahre 1581/82 darstellen, also zu einer Zeit als man die Welt noch nicht von oben betrachtet haben kann.

Die Bäckerei Mosca inder Nähe des Vatikan hat eine enorme Auswahl an frischgebackennen pizzen, verschiedenen Broten undim Fett Ausgebackenem.Für die hohe Qualität dieses Geschäfts spricht auch derZuspruch der Römer : Es ist den ganzen Tag voll, die Bedienung arbeitet aber flink und die kurze Wartezeit lohnt sich, beziehungsweise läßt einen die Kaufentscheidung planen,es gibt vieles Feines,süß oder salzig dort.

Zudem gibt es viele Bars bei denen man zwischendurch ein Panini, einen Macchiato oder Lungo (Espresso mit ca. doppelter Menge Wasser)günstig am Tresen bestellen kann.Zudem gibt sehr gut sortierte Lebensmittelgeschäfte, um sich ein Picknick zu organisieren.

Ich fand die kleine Bar in den Vatikanischen Museen sehr angenehm, denn sie war im Preis nicht so überhöht, wie das sonst in Museen sein kann.

Am Sonntag, dem 27.2. wollte ich ins Pastamuseum . Das hatte ich mir schon lange gewünscht. Dort angekommen, stellte ich fest, das Haus war entgegen den Angaben in meinem Führer geschlossen.
Enttäuscht überlegte ich, was ich statt dessen tun wolle.
Ein Schild ´Fontana di Trevi`ließ mich losschlendern. den Brunnen kenne ich von Kindesbeinen an und mag das Gedränge dort nicht so.

Kurz darauf fand ich einen Hinweis auf eine Ausgrabung in den 80er Jahren.
Als eigentlich ein großes modernes Kino geplant war, entdeckte man einen mehrstöckigen Gebäudekomplex, der über Jahrhunderte seine Geschichte offenbahrte. Nicht nur die Ausgrabungen an sich beeindruckten mich (Es gab z.B. eine Analyse, woher in Südeuropa die bunten Steine der Mosaike kamen.)
Später war ein 150 000 Liter fassender Tank dort errichtet worden ,denn das Wasser des Trevibrunnens sollte als Vorrat gespeichert werden, als die dortige Siedlung wuchs.
Dabei war es schon eine enorme Leistung, denn so eine Zisterne muss ja dicht sein.
Mir machte meine Entdeckung um so mehr Freude ,als ich das Treviwasser in der Ausgrabung zumächst plätscher hört und dann auch sehen konnte . Beim Rausgehen eine Ecke weiter stand ich schon vor dem Vielgerühmten Brunnen mit seinen Statuen

Rom an sich ist eine oder besser mehrere Reisen wert!
Mitten im Leben einer Großstadt mit viel Flair ist es wundervoll in viele geschichtliche Dinge einzutauchen und trotzdem im Jetzt interessant zu leben.
Wer sich für gute Lebensmittel interessiet, findet dort Läden und Geschäfte, die wesentlich vielfältiger sind , als sie bei uns selbst vor 25 Jahren waren.


Rom  >  Recensioni

sixtinische Kapelle in Rom

Urteil von FRANK B. (06/01/2011 19:38:48)

Mal abgesehen von der Vatikanstadt, die man einfach gesehen haben muss, hat uns das Colloseum und das forum romanum sehr gut gefallen. Aber da wir nur zwei Tage vollständig vor Ort waren, konnten wir natürlich nur Eindrücke von der Stadt gewinnen. Das Pantheon haben wir nicht gesehen und die sixtinische Kapelle in Rom war an Neujahr leider geschlossen.

Von gut gegessen konnte bei unserem Kurztrip leider keine Rede sein. Der Italiener um die Ecke ist keinesfalls schlechter, aber auf jeden Fall deutlich günstiger. Gute Restaurants gibt es bestimmt einige, leider aber jede Menge Nieten. Wie wir am Flughafen erfahren haben, waren wir auch nicht die einzigen, denen es so ergangen ist.

Ein nette Anekdote? Ein Erlebnis für uns war auf jeden Fall unser Koffer, bei dem wir uns kurzfristig von allen Tragemöglichkeiten (mit Ausnahme des auf der Schulter tragens) verabschieden mussten. Dann kam noch das Flughafenpersonal erschwerend hinzu, dass unsere Kofferbänder wohl in Italien behalten wollte.....

Rom ist eine wirklich tolle Stadt, die man mal auf sich wirken lassen sollte. Was sich speziell für jeden einzelnen lohnt, dass muss jeder für sich herausfinden. Wir wollen auf jeden Fall nochmal dorthin. Vier Tage sollten es dann aber schon sein um auch wirklich die Höhepunkte der Stadt gesehen zu haben.


Rom  >  Recensioni

Pizza in Rom

Urteil von TÜNDE E. (31/12/2010 16:28:36)

Das Colosseo war kolossal, die Caracalla-Thermen erwärmend und die Lupa ernährend. Im Kolosseum konnte man nur erfurchtsvoll die römische Architektur bestaunen, umso mehr wenn man bedenkt, dass der halbe Vatikan mit den römischen Bauziegeln erbaut wurde. Die Päpste als Bauherren haben auch eindrückliche Werke hinterlassen.

Quartier pizzeria in der Nähe der Via Damaso. Exzellentes Pizza in Rom und herzliche Atmosphäre. Sehr guter Weisswein. Am Platz Accioli das ligurische Restaurant da Giulia, der Rindshaxen war zart und mundete köstlich. Der erste Gang Pasta al Pesto war ausgezeichnet und der Arneis Monzemula ist empfehlenswert.

Im Allgemeinen wird im Bus der eigene Platz kaum aufgegeben. Aber für ältere Damen wie uns wurde immer ein Sitzplatz freigemacht. Ein sehr höfliches Völkchen, die Römer. Der Einkauf im Lebensmittelladen und in der Metzgerei in der Via San Lucio kann ich nur empfehlen. Sehr nette Bedienung und wunderbare italienische Köstlichkeiten zu kaufen.

Eine Zeitreise durch Geschichte, Kultur und Gastronomie, kurz ein Abenteuer. Es gibt wohl kaum eine Stadt wie Rom, wo es auf einem Stadtgebiet so viel zu besichtigen gibt. Antike Ruinen, päpstliche Brunnen und Kirchen. aber auch die Moderne ist prominent vertreten. Wer Architektur, liebenswürdige Menschen und gutes Essen mag, der darf Rom nicht auslassen.


Rom  >  Varie

Suchen Sie Ihr B&B

Erfahrungen für Stadt

ROM

    - besprechungen

    - freizeit

    - verschiedene

VENEDIG

FLORENZ

MAILAND

VINCI

SPINEA

ROSIGNANO MARITTIMO

MEINA

MAISSANA

DORGALI

COMO

CECINA

CAGLIARI

BARI

BALESTRATE


Andere Erfahrungen

sixtinische Kapelle in Rom
Urteil von FRANK B.

Pizza in Rom
Urteil von TÜNDE E.

Pizza in Rom
Urteil von THORSTEN S.

Essen in Florenz
Urteil von STIFTER K.

Restaurants in Mailand
Urteil von LAURA E.

Restaurants in Venedig
Urteil von ROMAN V.

die Märkte in Rom
Urteil von MARIA S.

Die U-bahn in Rom
Urteil von DANIEL S.

Essensmöglichkeiten in Cecina
Urteil von CHRISTIAN P.